Du bist Joseph Goebbels - Harald Schmidt ?

Ξ December 21st, 2014 | → 2 Comments | ∇ Vlog Fettisch!, Du Bist Deutschland |

Du Bist Deutschland -du bist joseph goebbelsUm das klarzustellen, ich wollte mit dieser Collage nicht sagen daß Harald Schmidt ein Nazi ist oder wie Joseph Goebbels sei.

Joseph Goebbels war Propagandaminister, aus seiner Feder hätte die DbD-Kampagne stammen können.

Im Sinne der Kampagne allerdings ist jeder Deutsche zB. "Albert Einstein".
Wer damit einverstanden ist, (und Harald Schmidt ist offensichtlich damit einverstanden, er hat sich schließlich selbst zum Teil der Kampagne gemacht) muß zwangsläufig auch damit leben können zB. "Joseph Goebbels" zu sein.

Hierin offenbart sich zum Einen die unendliche Dümmlich- und Beliebigkeit - sowohl der Kampagne als auch dieser Art des Nationalstolzes.

Zum Anderen wird hier die abscheuliche Arroganz der Werbetreibenden dem "Zielpublikum" gegenüber sichtbar. Zielpublikum ist die breite Masse, das Volk, und das ist aus deren Sicht dumm, saublöd und stumpf.

Deshalb beeilt man sich nach Kräften, die "Slogans" stets platter zu gestalten, so daß sie möglichst die niederen Instinkte ansprechen und aktivieren.

Durch ihre massive Medienpräsenz wirkt diese Art von Werbung Volksverdummend und leistet der Verrohung der Sitten Vorschub.

Das Schlimme an der Sache ist, das die Regierenden, von denen man vermuten sollte daß sie sich bemühten das Volk vor dieser Art von Manipulation zu schützen, sich längst selbst dieser Art von Werbung bedienen.
Gleichzeitig entblöden sie sich allerdings nicht, den Verfall der Sitten zu beklagen.

Zu guter Letzt - wie man auf dem Foto sieht, schämt sich unser lieber Harald offenbar ordentlich für seine Beteiligung an diesem Mist!

 

Flickr zensiert, Zensur, Censorship

Ξ December 21st, 2014 | → 11 Comments | ∇ Multimedia VideoBlog, Vlog Fettisch!, Alltags-Wahn, Zensur |

zensored by flickr zensur

Zensur gibt es nicht nur bei Google, sondern auch Flickr zensiert ganz fleißig, und zwar nicht nur in China - sondern Censorship weltweit.

Meine Beiträge zum "Dubistdeutschland-Pool" bei Flickr sind leider der Zensur zum Opfer gefallen, verschwunden, weg - wenn man den Pool besucht. Ruft man die Seiten direkt auf sind sie noch da, geht aber nur wenn man die Links kennt ..

Du bist Joseph Goebbels Du bist Hermann Göring Du bist Adolf Hitler

Hier ist der Flickr Style Logo Generator, wenns jemand mag… Gefunden bei Popmoderne.

 

Remmy-Demmy vom Mattsch inne Birne, die 2te..

Ξ December 20th, 2014 | → 0 Comments | ∇ Vlog Fettisch!, Du Bist Deutschland |

Betr.: Unser aller Jean-Remy von Matt

Ich finde dem Mann wird entschieden zu viel der Ehre angetan, wenn man sich mit seinen Ergüssen ernsthaft auseinandersetzt.
Wie kann man jemanden ernst nehmen, der verantwortlich ist für diese neoliberale, menschenverachtende DbD-Kampagne und anschließend dreist und verlogen genug ist zu behaupten er sei noch immer ergriffen wenn er sich diesen Spott ansieht?
Die einzige Ebene auf der man sich mit ihm meiner Meinung nach auseinandersetzen könnte ist seine eigene, eben diese:
Jean Remy von Matt: Brief an die Mutter

 

Du bist Deutschland, die 34625’ste

Ξ December 20th, 2014 | → 1 Comments | ∇ Vlog Fettisch!, Du Bist Deutschland |

du bist joseph goebbels

Du bist Deutschland, die 346245’ste weils einfach sein muß!

Du bist Josef Goebbels.
Du denkst Bildungsbürger und Schöngeister seien immun gegen den Faschismus? Mitnichten. Auch hier gilt: “Wes Brot ich ess, des Lied ich sing!“
So wie es den Eigentümern der Zeitungsverlage im Grunde nur auf das Geschäft ankam, so sah die Masse der Journalisten zunächst mal ihren Job, den sie nicht verlieren wollte. Die Anpassung an die national- sozialistische Sprachregelung war damit mehr eine Frage der persönlichen Wendigkeit als der persönlichen Überzeugung. Eine Gesinnung zu haben, war für den Journalisten seit jeher ein unerschwinglicher Luxus.
Jetzt ist es wieder einmal soweit. Du zitterst und schreibst im vorrauseilenden Gehorsam. Du agitierst für die grenzenlose Freiheit deiner neoliberalen Eigentümer. Von deinen vereiterten Lippen quält sich der Ruf nach Nationalstolz. Du bist Deutschland.
Eine Inititiative deutscher Medien, zu denen auch Klowände mit mit einer garantierten Leserschaft von 10 Mio gehören.

 

Jean Remy von Matt: Brief an die Mutter (Remy-Demy vom Mattsch inne Birne)

Ξ December 20th, 2014 | → 3 Comments | ∇ Vlog Fettisch!, Du Bist Deutschland, Alltags-Wahn |

Remy-Demy vom Mattsch inne Birne: Brief an die Mutter

Liebe Mutter,
du hast mir soviel beigebracht.
Zum Beispiel wie man Puupuu matt, und dass man sich dann auch den Popo witschi mutt. Und natürlich auch andere Dinge, die fast genauso wichtig für mich waren, ich danke dir dafür.

Aber nun zunächst mal zu mir und meiner Verschwurbeligung:

Es ist doch wohl klar, dass es ein Grundrecht auf freie Scheißabsonderung gibt, welches ich selbstverständlich für mich in Anspruch nehmen muss, als auch, wie wichtig mir dieses Recht nur sein kann.

Es ist mir insbesondere wichtig das zu sagen, weil viele Weblogs für die Verwirklichung dieses Rechts eintreten - vor allem in Ländern, wo Meinungsfreiheit selbstverständlich auch dazugehört sagen zu können was man will.

Insofern könnte es mir leid tun, dass ich mit Recht aber unabsichtlich die Frage nach meiner Zurechnungsfähigkeit in den Raum gestellt habe.

Ich fühlte mich halt sehr aufgeregt, und dann muß ich immer Puupuu matt! Und deswegen habe ich eine Mail an die Mutter geschrieben, die durch die berechtigte oder unberechtigte Kritik an ihrer Reinlichkeitserziehung, an der sie monate- und jahrelang hart gearbeitet hatte, verunsichert war und Zuspruch verdient hatte.

Vielleicht klang auch etwas Neid auf Euch durch, da die Form von Scheißabsonderung, die ich als Werbetexter seit über 30 Jahren betreibe, alles andere als frei ist: Jedes Wort muss vor der Veröffentlichung sorgsam abgewischt werden, der Kopf muss vorsichtig aus dem Allerwertesten der Auftraggeber herausgezogen und vorher auch noch repräsentativ auf seine Wirkung getestet werden.

Aber! Auch wenn mein Haupt meist kotverschmiert  und lachhaft war, empfand ich es doch ernsthaft als kommunikative Notwendigkeit, die Mutter wie eine konstruktive Sau durchs Dorf „Kleinbloggersheim“ zu treiben.

Sollte es neben der Freiheit, seinen Schleim zu verbreiten, nicht auch die Freiheit geben, ihn auch wieder aufgewischt zu wissen?
Gilt beim Artikel fünf des Reinlichkeitsgesetzes nur Absatz eins, der das Recht auf Schmutzfreiheit definiert, und nicht Absatz zwei, der dieses Recht einschränkt, wenn die Popo durch allzu intensives Reiben wund wird?

Kennt die Blogosphäre etwa keine Poposphäre?

Viele von Euch schreiben, ich hätte ihn bei Mutter ins Eigentor geschoben. Okay, einmal vielleicht. Aber in wie viele Eigentore schiebt ihrs gerade, indem Ihr euch an meiner Antwort auf „Klowänden des Internets“ teils inzestuös, teils genüsslich aufgeilt und Suchtbegriffe zeitweise im Sinne eines Face-Sitting verbreitet? Ich konnte ja schon beinahe nicht mehr atmen bei Technorati.com!

Das Klowand-Debakel erinnert mich übrigens an Mutters Hausschnecken-Debatte: In beiden Fällen gab es Kritik, dass ein Sachverhalt mit einem plakativen Bild unzulässig verallgemeinert wurde.

Die Hausschnecken waren ein Symbol für das Anblasen und Schleimziehen. Die Klowände sind ein Symbol für das Pinkeln und Pissen – und Schleimablaberung bei vollständiger Anspruchslosigkeit.

Natürlich haben viele Investoren auch hygenisch einwandfreie Zonen, da kann ich völlig unbedenklich.
Und natürlich haben viele Weblogs einen ernsthaften Ansatz. So haben mich die meisten Eurer Beiträge sehr transpiriert und mir die anale Kraft dieser Medienform bewusst gemacht.
Vergesst aber nicht, dass auch die Kommentare im rektalen Content eines Weblogs bezaubern können.
Und vor allem dort habe ich einiges gefunden, was meiner Erregung neuen Schubs gab: Leute, das waren teilweise die geilsten Klowände die ich je bepisst hatte, ich bin immer noch ganz nass wenn ich dran denke!

Aber wie sagte noch mal meine Mutter: Wer sich anschleimt, muss auch lecken können.

Euer Remy-Demy vom Mattsch inne Birne

(soweit das Original, jetzt kommt die Fälschung)

Liebe Blogger,

meine Mutter hat mir noch mehr beigebracht.

Zum Beispiel: Wer einen Fehler macht, sollte sich entschuldigen. Oder auch: Wer austeilt muss auch einstecken können.

Aber zunächst zu mir und meiner Entschuldigung:

Es ist mir sowohl klar, dass es das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung gibt, als auch, wie wichtig dieses Recht ist. Es ist mir insbesondere klar, wie viel die Weblogs für die Verwirklichung dieses Rechts tun - vor allem in Ländern, wo Meinungsfreiheit nicht selbstverständlich ist.

Insofern tut es mir leid, dass ich dieses Recht unbedacht in Frage gestellt habe.

Ich hatte mich halt aufgeregt! Und eine Mail an meine Mitarbeiter geschrieben, die durch die berechtigte oder unberechtigte Kritik an einer Kampagne, an der sie monatelang hart gearbeitet haben, verunsichert waren und Zuspruch verdient hatten.

Vielleicht klang auch etwas Neid auf Euch durch, da die Form von Meinungsäußerung, die ich als Werbetexter seit über 30 Jahren betreibe, alles andere als frei ist: Jedes Wort wird vor der Veröffentlichung lange abgewogen, mit Auftraggebern verhandelt und dann noch repräsentativ auf seine Wirkung getestet.

Aber! Auch wenn die meiste Kritik an meinem Text konstruktiv und ernsthaft war, empfinde ich es als kommunikativen Hausfriedensbruch, dass eine interne Mail wie eine Sau durchs Dorf „Kleinbloggersheim“ getrieben wird.

Sollte es neben der Freiheit, eine Meinung zu verbreiten, nicht auch die Freiheit geben, eine Meinung nicht verbreitet zu wissen? Gilt beim Artikel fünf des Grundgesetzes nur Absatz eins, der das Recht auf Meinungsfreiheit definiert, und nicht Absatz zwei, der dieses Recht einschränkt, wenn die persönliche Ehre verletzt wird?

Kennt die Blogosphäre etwa keine Privatsphäre?

Viele von Euch schreiben, ich hätte mit meiner Mail ein Eigentor geschossen. Okay, eins vielleicht. Aber wie viele Eigentore schießt ihr gerade, indem Ihr mein Schlagwort „Klowände des Internets“ teils empört, teils genüsslich aufgreift im Sinne eines Agenda Setting verbreitet? Bei Technorati.com war der Suchbegriff zeitweise auf Platz 3!

Die Klowand-Debatte erinnert mich übrigens an Münteferings Heuschrecken-Debatte: In beiden Fällen gab es Kritik, dass ein Sachverhalt mit einem plakativen Bild unzulässig verallgemeinert wurde.

Die Heuschrecken waren ein Symbol für das Abgrasen und Weiterziehen. Die Klowände sind ein Symbol für das Anpinkeln und Verpissen – für Meinungsäußerung im Schutz der Anonymität.

Natürlich haben viele Investoren ethisch einwandfreie Ziele. Und natürlich haben viele Weblogs einen ernsthaften Ansatz. So haben mich die meisten Eurer Beiträge sehr inspiriert und mir die virale Kraft dieser Medienform bewusst gemacht.

Vergesst aber nicht, dass auch die Kommentare den Content eines Weblogs bestimmen. Und vor allem dort habe ich einiges gefunden, was meinem Vorurteil neuen Schub gab: Leute, das war teilweise unterste Klowand!

Aber wie sagte noch mal meine Mutter: Wer austeilt, muss auch einstecken können.

Euer Jean-Remy von Matt

 

 

Du bist Deutschland die die 34624’ste

Ξ December 19th, 2014 | → 1 Comments | ∇ Vlog Fettisch!, Du Bist Deutschland |

du bist hermann göring

Du bist Deutschland, die 34624’ste weils ja so viel Spaß macht!

Du bist Hermann Göring. Du denkst es hat sich irgendetwas geändert? Ich stelle vor dem ganzen deutschen Volke ausdrücklich fest, daß die neue Bundesregierung über eine große arbeitsfähige nationale Mehrheit verfügt.

Die große Koalition wird das deutsche Volk aus drückendster materieller Not und dumpfester seelischer Verzweiflung herausführen, die Ehre des Volkes, die Sicherheit der Nation, die Freiheit und den Nationalstolz wiederherstellen. Denn Du bist Deutschland.
Eine Inititiative deutscher Medien, zu denen auch Klowände mit mit einer garantierten Leserschaft von 10 Mio gehören.

 

Du bist Deutschland, die 34623’ste

Ξ December 19th, 2014 | → 3 Comments | ∇ Vlog Fettisch!, Du Bist Deutschland |

du bist adolf hitler

Weil die Kampagne ja einfach nicht endet…

hab ich mich auch mal an so einem Plakat versucht:  "Du bist Adolf Hitler. Du glaubst der Krieg sei verloren? Weit gefehlt, wir denken in größeren Zeiträumen. Jetzt müßen wir aufräumen, mit harter Hand und eisernem Willen. Mach einfach mit, dann wirst du mit uns siegen! Denn du bist die Masse, du bist das Kapital, du bist die Medien!
Du bist Deutschland " Voll Fettisch!
Eine Inititiative deutscher Medien, zu denen auch Klowände mit mit einer garantierten Leserschaft von 10 Mio gehören.

 

Fettisch Surfing Vlog

Ξ December 18th, 2014 | → 0 Comments | ∇ Multimedia VideoBlog, Vlog Fettisch!, Alltags-Wahn |

Fettisch Surfing Vlog! Das Foto oder hier klicken um das Video zu sehen!

 

Leuchtende Bundes Merkel trifft auf Bush

Ξ December 18th, 2014 | → 0 Comments | ∇ Vlog Fettisch!, Du Bist Deutschland, Alltags-Wahn |

Leuchtende Bundes-Merkel trifft Bush

Leuchtende Bundes Merkel trifft Bush, auf diesem Bild wird der Erfolg der transgenen Behandlung recht deutlich.

Während Bush im Dunkeln kaum zu sehen ist, leuchtet uns Merkel was das Zeug hält.

 

Green Merkel glows in the dark!

Ξ December 17th, 2014 | → 1 Comments | ∇ Vlog Fettisch!, Du Bist Deutschland, Alltags-Wahn |

Green-Merkel

Scientists in Taiwan say they have bred three green Bundes-Merkel that "glow in the dark".

They claim that while other partys have bred partly fluorescent Politicians, theirs are the only ones in the world which are green through and through.
In daylight, the researchers say the politicians’ eyes, teeth and trotters look green. Their skin has a greenish tinge. In the dark, shine a blue light on them and they glow torch-light bright.

Ethical and moral disease

The scientists will use the transgenic politicians to study ethical and moral disease.
The researchers say they hope the new, green Bundes-Merkel’s will mate with ordinary politicians to create a new generation - much greater numbers of transgenic politicians for use in research.

 

Next Page »

Search

Latest Comments

  • MaubiWoa wenn die Alte meinen Piep lutschen würde, dann hätte ich nach 10 Sek schon in ihren Mund gespr pieeep
  • Daniel MoellerGuten Morgen aus Berlin, erst mal Gratulation zur hervorragenden Seite. Ich bin eben auf die...
  • JacobIs doch abartig! Armes Baby, as haben dir mit ihr wohl angestellt?
  • so greatBush kann man mit Saddam gleichsetzen, einen Anschlag auf das WTC inszinieren um Irak anzugreifen um sich...
  • ChristopheLeider funktioniert das Video nicht mehr, aber wenn ich das Standbild sehe, kann ich schon erahnen, was...